Hauptinhalt

Strukturwandelprojekte

Bund bestätigt weitere sächsische Strukturwandelprojekte

Sachsen kann weitere konkrete Projekte für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren umsetzen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die Zustimmung nun auch u.a. für die Projekte »InnoCarbEnergy«, »WALEMObase« sowie die »Forschungs- und Demonstrationsanlage Agro-PV« erteilt, die bereits im August bzw. September von der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG) ausgewählt worden waren, der Vertreter aller Ministerien sowie der Sächsischen Staatskanzlei angehören. »Ich bin froh, dass wir auch diese Projekte nun weiter fortführen können«, freut sich Staatsminister Thomas Schmidt. »Genau wie die vom Bund insgesamt bestätigten 21 Projekte des Freistaates in den beiden Revieren sowie die innerhalb der ersten beiden Regionalen Begleitausschüsse (RBA) ausgewählten 74 Projekte der Landkreise und ihrer Gemeinden werden sie die Strukturentwicklung im Lausitzer und im Mitteldeutschen Revier voranbringen.«

InnoCarbEnergy: Mit dem Projekt entsteht am LEAG-Standort in Boxberg ein europaweit einzigartiges und weltweit drittes Forschungszentrum für kostengünstige, maßgeschneiderte und »grüne« Carbonfasern.

WALEMOBase: WALEMO steht für Wasserstoff, Leichtbau und autonome Mobilität im ländlichen Raum. Eine Initiative Lausitzer Unternehmen und Forschungseinrichtungen verfolgt das Ziel, im Raum Zittau/Görlitz ein Clust er für eng verzahnte Projekte in diesem Bereich zu etablieren und die Hochtechnologien wasserstoffbasierter Antrieb und Autonomes Fahren auf Basis einer Fahrzeugplattform insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen, Verkehrsbetrieben und Forschungseinrichtungen zugänglich zu machen.

Forschungs- und Demonstrationsanlage Agro-PV: Am Lehr- und Versuchsgut Köllitsch wird auf bis zu 10 ha Acker eine Agrophotovoltaik (Agro-PV) Forschungs- und Demonstrationsanlage errichtet werden. Die Anlage ermöglich durch vertikal aufgestellte PV-Module sowohl die solare Stromproduktion als auch die landwirtschaftliche Nutzung der Fläche.

 

zurück zum Seitenanfang