Hauptinhalt

Prioritäre Projekte

Ein wichtiger Schritt in Richtung erfolgreiche Strukturentwicklung in der Lausitz war die Benennung von sieben prioritären Projekten für die Kohleregion durch die Sächsische Staatsregierung im April 2019. Die prioritären Großvorhaben und zahlreiche weitere Maßnahmen sind Grundvoraussetzungen für das Gelingen des Wandels in der Lausitz. Um die Region für ihre Zukunft als Innovationsregion optimal aufzustellen, müssen in erster Linie wichtige Verkehrsachsen sowie Bus- und Bahnverbindungen erweitert bzw. erschlossen werden. Parallel dazu steht der Ausbau digitaler Infrastrukturen mit schnellem Internet und 5G-Mobilfunk im Fokus.

Grundlage für die Umsetzung der vorgestellten Leuchtturmprojekte bildet das Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen, das Bundestag und Bundesrat am 3. Juli 2020 verabschiedet haben.

Vorrang-Projekte für die Lausitz

a) Bereich Verkehr Schiene

Verbesserung der Schienenverkehrsanbindung des Lausitzer Reviers an die Ballungsräume Dresden, Berlin und Wrocław/Breslau (Polen) durch attraktive Eisenbahnverbindungen

  • (1) ICE-Verbindung Berlin–Cottbus–Weißwasser–Görlitz (–Breslau) (200km/h)
  • (2) Verlängerung/Ausbau und Elektrifizierung der Bahnlinie Dresden-Kamenz-Hoyerswerda-Spremberg (Lausitzer Seenland):
    • Teil I: Abschnitt Kamenz–Arnsdorf West
    • Teil II: Infrastruktur – Abschnitt Hosena–Kamenz
    • Teil III: Gleisanschluss Accumotive Bahnhof Kamenz
    • Teil IV: SPNV-Leistungsbestellung (Dresden–) Kamenz–Hosena–Hoyerswerda–Senftenberg (Lausitzer Seenland) mit Halt in Bernsdorf
  • (4) Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Dresden-Bautzen-Görlitz

b) Bereich Verkehr Straße

Verbesserung der Erreichbarkeit des Lausitzer Reviers durch leistungsfähige Straßenverbindungen

  • (3) Ausbau mehrerer Innerlausitzer Bundesfernstraßenverbindungen:
    • Teil I: Bau einer mehrstreifigen Bundesfernstraße zwischen A4 und A15
    • Teil II: B178 A4 - Bundesgrenze D/Pl (BA 1.1, mehrstreifig)
    • Teil III: B178 A4 - Bundesgrenze D/Pl (BA 3.3)
    • Teil IV: Bundesfernstraßenverbindung Mitteldeutschland–Lausitz (MiLau)
  • (5) Sechsspuriger Ausbau der Autobahn A4 von Dresden nach Görlitz/polnische Grenze

c) Bereich Forschung und Innovation

  • (6) Breitbandausbau und 5G-Modellregion Lausitz:
    • Teil I: Breitbandausbau »Graue Flecken«
    • Teil II: Glasfasernetz- bzw. 5G-Ausbau entlang der neuen Straßen- und Bahntrassen
    • Teil III: 5G-Test- und Modellregion (Partner: 5G Lab Germany der TU Dresden)
  • (7) Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) – Ansiedlung eines Zentrums für digitale interdisziplinäre Systemforschung in Görlitz
    zurück zum Seitenanfang