Hauptinhalt

Mobilität und Digitalisierung vorantreiben

Eine stilisierte Hand hält eine Mobiltelefon. Im Hintergrund steht ein Funkmast. © Sächsische Staatskanzlei

Herausforderungen

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ist es eine äußerst herausfordernde Aufgabe, den ländlichen Raum so zu gestalten, dass er möglichst lebendig und anziehend für die Bevölkerung bleibt. Gerade ländlich geprägte Regionen wie die Lausitz brauchen neue Konzepte für eine bessere Erreichbarkeit beispielsweise durch den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und ein gut ausgebautes Straßennetz um zügig von A nach B zu kommen. Nur so bleiben diese Regionen als Arbeits- und Lebensräume vor allem für jüngere Generationen attraktiv. Mit der Digitalisierung könnte für den ländlichen Raum zudem ein Umbruch bisheriger und gleichzeitig die Chance neuer Arbeits- und Lebensformen verbunden sein.

Mitteldeutschland ist auf Grund seiner zentralen Lage in Europa bereits heute ein bedeutender Standort für globale Unternehmen wie DHL, Amazon, BMW und Porsche sowie für zahlreiche Zulieferer und Dienstleister aus den Bereichen Mobilität und Logistik. Um diese Standortvorteile zu sichern und weiter auszubauen, sind gezielte Investitionen in die Infrastruktur sowie die Förderung innovativer Mobilitätslösungen und neuer Technologien notwendig. 

Ziele

Für die Kohleregionen hat es jetzt höchste Priorität, neue Infrastrukturen zu schaffen und bestehende Verkehrswege auszubauen sowie besser zu vernetzen. Nur wenn es in ländlich geprägten Räumen wie der Lausitz gelingt, die Erreichbarkeit von Arbeitsplätzen in der Region sowie in den umliegenden Ballungsräumen Berlin, Leipzig, Dresden und auch international zu gewährleisten, besteht für die Region auch eine Chance als Lebensraum für die jüngeren Generationen.

Daneben ist der Ausbau einer modernen Breitbandinfrastruktur im digitalen Zeitalter wesentlich für eine agile Wirtschaft und Gesellschaft. Ziel ist deshalb ein flächendeckendes leistungsfähiges Netz sowie 5G-Mobilfunk zu etablieren. Das ist die Basis für neue Unternehmensansiedlungen und Investitionen sowie für eine hohe Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger.

Maßnahmen

Um Mobilität und Digitalisierung in den sächsischen Kohleregionen Lausitz und Mitteldeutschland voranzutreiben, haben der Ausbau bestehender Verkehrsnetze und die Schaffung neuer Infrastrukturen oberste Priorität. Der Fokus liegt dabei auf folgenden Maßnahmen:

  • neue Mobilitätskonzepte zur besseren Anbindung der ländlichen Räume entwickeln,
  • längerfristig eine länderübergreifende Mobilitätsstrategie erarbeiten,
  • kurzfristig in der Lausitz die Anbindung an die umliegenden Metropolräume ausbauen (u. a.  Ausbau der A4 und der Bahnstrecke Berlin-Cottbus-Görlitz als Schnellzug-Verbindung),
  • den Einsatz alternativer Antriebe im ÖPNV und im Schienenverkehr stärken,
  • geeignete Projekte aus dem Modellvorhaben des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf die Regionen in der Lausitz und im Landkreis Leipzig übertragen (dadurch langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen),
  • die Lausitz als 5G-Testregion für innovative Zukunftsthemenfelder etablieren (gemeinsam mit dem 5G Lab Germany an der Technischen Universität Dresden),
  • Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz.
zurück zum Seitenanfang